Bewerbungen

Die Investition zur Kapazitätserweiterung des Einzelunternehmers István Magyar wurde beendet

Auf der Niederlassung des Einzelunternehmers István Magyar in Nyírcsád wurde das Projekt mit der Benennung „Bau der neuen Werkshalle in der Ortschaft Nyírcsád, Implementierung neuer Technologien“ mit der Hilfe der im Rahmen des Széchenyi 2000 – Programms gewonnen Unterstützung der Europäischen Union von 142,151 Millionen HUF beendet.

István János Magyar hat mit seiner Tätigkeit im Jahre 1999 in Nyírcsád begonnen, was etwa 30 km von Debrecen entfernt liegt. Zu Beginn hat sich die Tätigkeit des Unternehmens auf den Holzeinschlag, mit manueller, bzw. maschineller Kraft ausgeführt, beschränkt. Der Haupttätigkeitskreis der Gesellschaft ist die Herstellung von Schnittholz 1610’08, die im Rahmen der gegenwärtigen Bewerbung entwickelt wurde.

Das Ziel des Projekts ist die Erweiterung der Produktionskapazität des Unternehmens, dem ist zu verdanken, dass es die angestiegenen Kundenansprüche bedienen kann. Der Anstieg des Produktionsvolumens zieht einen Anstieg des Erlöses nach sich. Mit Hilfe der gekauften Sachanlagen ist es in der Lage, die bearbeiteten Produkte in einem höheren Maße herzustellen, den Kundenkreis zu erweitern, durch den höheren dazugegeben Wert aber wird sich die Effektivität, die verhältnismäßige Rentabilität des Unternehmens bedeutend erhöhen. Für die qualitätsgerechte, auf eine solche Art getrocknete, oder weiter verarbeitete Akazie zeigt sich auf dem Auslandsmarkt eine bedeutende Nachfrage, was auch das Verhältnis der Exporteinnahme des Unternehmens zeigt. Auf die Wirkung der Entwicklung ist das Unternehmen ihrem langfristigen Strategieziel näher gekommen, was die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit, die Stärkung der Innovations- und Adaptionsfähigkeit, sowie den Anstieg des Verhältnisses der über einen hohen Wert verfügenden Produkte im Laufe der Produktionstätigkeit nach sich zieht. Auf die Wirkung der Investition kann das Unternehmen seine Mitarbeiterzahl um 10-20 Personen erhöhen.

Das Projekt mit der Kennnummer GINOP-1.2.1-16-2017-00032 wird im Rahmen des Széchenyi 2020 – Programms am 18.03.2020 mit einer Hilfe einer Unterstützung der Europäischen Union von fast 142,151 Millionen HUF realisiert.

Weitere Information unter:
István János Magyar
Telefon: +36(30) 4151809
E-Mail: istvanjm@gmail.com

 

Können wir helfen?

Bitten Sie um unser Preisangebot!
 
Széchenyi 2020 -European Union

Sie haben eine Frage? E-Mail: info@woodak.hu Telefon: +36 30 / 464 4810