Datenschutzinformation

Datenschutz

Die von dem Einzelunternehmer István János Magyar betätigte Webseite woodak.hu hält die mit den persönlichen Daten verbundenen Rechte der die Webseite aufsuchenden Personen in Ehren. Aufgrund der bezüglichen ungarischen Rechtsnormen sind Sie mit der Angabe Ihrer zur Kontaktaufnahme notwendigen Daten auf der Webseite http://www.woodak.hu einverstanden, dass der Einzelunternehmer István Magyar Ihre Daten bei Bedarf, im Rahmen dieser Kontaktierung unter dem Einhalten der bezüglichen Rechtsnormbestimmungen verwendet.

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Datenverwaltung freiwillig ist, Sie sind jederzeit berechtigt, über die Datenverwaltung um eine Information zu bitten, sowie eine Berichtigung oder Löschung der Daten in einem an den Einzelunternehmer István Magyar (4262 Nyíracsád, Kassai út 22.) geschickten Schreiben oder einem E-Mail an die Adresse istvanjm@gmail.com  zu beantragen. Für die Echtheit der von ihnen zur Verfügung gestellten Daten übernehmen wir keine Verantwortung.

Benennung des Datenverwalters

Die gegenwärtige Datenverwaltungsregelung und Information (im Weiteren: Datenverwaltungsregelung) enthält die von dem der Einzelunternehmer István Magyar (4262 Nyíracsád, Kassai út 22, Vertreter: István Magyar, Einzelunternehmer, E-Mail-Adresse: istvanjm@gmail.com), als Datenverwalter (im Weiteren: Datenverwalter betriebene, sich auf die Verwaltung der in der gegenwärtigen Datenverwaltungsregelung bestimmten persönlichen Daten der Benutzer (im Weiteren: Benutzer) der Webseite http://www.woodak.hu (im Weiteren: Webseite) beziehenden, den Bestimmungen des Gesetzes Nr. CXII von 2011 über das Informationsselbstverfügungsrecht und die Informationsfreiheit (im Weiteren: Infogesetz) entsprechenden Datenverwaltungsregeln und die Datenschutzinformation des Benutzers.

Kreis der verwalteten persönlichen Daten

Im Laufe der Kontaktaufnahme erteilt der Benutzer die nachfolgenden persönlichen Daten:

  • Name
  • Eigene E-Mail-Adresse

Anwendung der Cookies

Der Datenverwalter platziert im Interesse der angepassten Bedienung auf dem Computer des Benutzers ein kleines Datenpaket, die sog. Cookies und liest zurück. Wenn der Browser einen früher gespeicherten Cookie zurückschickt, hat der verwaltende Dienstleister der Cookies die Möglichkeit, den aktuellen Besuch des Benutzers mit den früheren zu verbinden, aber ausschließlich hinsichtlich seines eigenen Inhalts.

Den Cookie kann der Benutzer von seinem eigenen Computer löschen, bzw. die Anwendung der Cookies in seinem Browser sperren. Zur Verwaltung der Cookies besteht im Allgemeinen die Möglichkeit in dem Menü der Browser Mittel/Einstellungen und Einstellungen des Datenschutzes, mit der Benennung des Cookies.

Rechtsgrundlage, Ziel und Art des Datenschutzes

Zur Datenverwaltung kommt es aufgrund einer auf einer freiwilligen, entsprechenden Information basierenden Erklärung der Benutzer, welche Information die ausdrückliche Genehmigung der Benutzer dazu erteilt, dass seine im Laufe der Benutzung der Seite mitgeteilten persönlichen Daten verwendet werden. Die Rechtsgrundlage der Datenverwaltung ist die freiwillige Genehmigung des Betroffenen gemäß dem §5 Abs. (1) Punkt a) des Gesetzes Nr. CXII von 2011 über das Informationsselbstverfügungsrecht und die Informationsfreiheit (im Weiteren: Infogesetz). Der Benutzer erteilt seine Genehmigung hinsichtlich der einzelnen Datenverwaltungen mit der Benutzung der Webseiten, der Kontaktaufnahme mit dem Datenverwalter, bzw. der freiwilligen Erteilung der fraglichen Daten.

Das Ziel der Datenverwaltung ist die Sicherung der Kontaktierung zwischen dem Benutzer und dem Datenverwalter. Der Datenverwalter speichert die von dem Benutzer zur Verfügung gestellten Daten verbunden mit einem Ziel, ausschließlich im Laufe der Kontaktierung und in deren Interesse.

Der Datenverwalter benutzt die ihm erteilten persönlichen Daten nicht zu den von der Tätigkeit abweichenden Zwecken. Eine Ausgabe der persönlichen Daten an eine Drittperson oder an die Behörden – wenn das Gesetz nicht abweichend verfügt – ist ausschließlich im Falle der vorherigen, ausdrücklichen Genehmigung des Benutzers möglich.

Für die Echtheit der dem Datenverwalter erteilten persönlichen Daten ist der erteilende Benutzer verantwortlich. Jeder Benutzer übernimmt bei der Angabe seiner E-Mail-Adresse gleichzeitig eine Verantwortung dafür, dass ausschließlich er über die erteilte E-Mail-Adresse Leistungen in Anspruch nimmt. Hinsichtlich dieser Verantwortungsübernahme belastet ausschließlich jenen Benutzer jederlei Verantwortung in Verbindung mit dem Eintreten unter der angegebenen E-Mail-Adresse, der die E-Mail-Adresse registriert hat.

Dauer des Datenschutzes

Die Verwaltung der im Laufe der Kontaktaufnahme pflichtmäßig erteilten persönlichen Daten beginnt mit der Kontaktaufnahme und dauert bis zu deren Löschen. Im Falle von nicht pflichtmäßigen Daten dauert die Datenverwaltung ab dem Zeitpunkt der Erteilung bis zum Löschen der fraglichen Daten.

Kreis der die Daten kennen lernenden Personen, Weiterleitung, Datenbearbeitung

Die Mitarbeiter des Datenverwalters sind berechtigt, die Daten kennen zu lernen, jene veröffentlichen sie nicht, übergeben sei keinen Drittpersonen.

Benutzerrechte und Möglichkeiten der Rechtsgeltendmachung

Der Benutzer ist berechtigt, jederzeit von dem Verwalter eine Information über die verwalteten, sich auf ihn beziehenden Daten zu beantragen, weiterhin kann er jederzeit jene ändern. Der Benutzer ist berechtigt, das Löschen seiner Daten zu beantragen.

Der Datenverwalter erteilt auf die Bitte des Benutzers eine Information über die sich auf ihn beziehenden, von ihm verwalteten Daten, über den Zweck, die Rechtsgrundlage, Dauer der Datenverwaltung. Der Datenverwalter erteilt dem Benutzer innerhalb von 30 Tagen nach dem Einreichen des Antrags die erbetene Information.

Der Benutzer ist berechtigt, jederzeit um das Löschen der falsch festgehaltenen Daten zu bitten. Der Datenverwalter löscht die Daten innerhalb von 3 Arbeitstagen nach dem Eingang des Antrags, in diesem Fall können jene nicht erneut instand gesetzt werden. Die Löschung bezieht sich nicht auf die aufgrund der Rechtsnorm (z.B. Rechnungsregelung) notwendige Datenverwaltung, jene verwahrt der Datenverwalter für die notwendige Dauer.

Der Benutzer kann aufgrund der bezüglichen Rechtsnormen, so besonders des Infogesetzes, sowie des Bürgerlichen Gesetzbuches (Gesetz Nr. V von 2013) seine Rechte vor dem Gericht geltend machen, weiterhin kann er sich an die Nationale Behörde für Datenschutz und Informationsfreiheit (NAIH) im Falle einer in Verbindung mit der Ausübung der Datenverwaltung durch den Datenverwalter aufgetretenen Beschwerde wenden.

Wenn der Benutzer zur Inanspruchnahme der Leistung im Laufe der Kontaktaufnahme Daten von Drittpersonen oder absichtlich unechte Daten erteilt oder im Laufe der Benutzung der Webseite auf irgendeine Art einen Schaden verursacht, so ist der Datenverwalter berechtigt, den Benutzer gegenüber eine Schadensvergütung geltend zu machen. Der Datenverwalter erteilt in einem solchen Fall der verfahrenden Behörde alle ihm möglichen Unterstützungen zum Zweck der Feststellung der Personalität der rechtsverletzenden Person.

Benutzung der E-Mail-Adressen

Der Datenverwalter verwendet eine hervorgehobene Aufmerksamkeit auf die Rechtsmäßigkeit der Benutzung der von ihm verwalteten elektronischen Anschrift.

Die Verwaltung der E-Mail-Adressen dient in erster Linie der Identifikation des Benutzers, der Mitteilung und Beantwortung der seitens des Benutzers auftretenden Fragen im Laufe der Kontaktierung, so kommt es in erster Linie in diesem Interesse zum Versenden eines E-Mails.

Sonstige Bestimmungen

Das Computersystem des Datenverwalters kann Daten über die Aktivität des Benutzers sammeln, die nicht mit dem bei der Kontaktaufnahme durch den Benutzer angegebenen sonstigen Daten, auch nicht mit den bei der Inanspruchnahme anderer Webseiten oder Dienstleistungen entstandenen Daten verbunden werden können.

In allen solchen Fällen, wenn der Datenverwalter die geleisteten Daten zu einem von dem Zweck der eigentlichen Datenaufnahme abweichenden Zweck verwenden möchte, informiert er den Benutzer und sichert ihm die Möglichkeit, die Benutzung zu verbieten.

Der Datenverwalter verpflichtet sich, für die Sicherheit der Daten zu sorgen, weiterhin unternimmt er jene technischen Vorkehrungen, die sichern, dass die aufgenommenen, bzw. verwalteten Daten gesichert sind, bzw. unternimmt er alles in dem Interesse, dass er deren Vernichtung, unberechtigte Verwendung und unberechtigte Änderung verhindert.

Der Datenverwalter behält sich das Recht aufrecht, dass er die gegenwärtige Regelung unter einer vorherigen Mitteilung an die Benutzer ändert. Nach dem Inkrafttreten der Änderung nimmt der Benutzer mit der Benutzung der Dienstleistung mit einem hinweisenden verhalten den Inhalt der geänderten Regelung an.

Nyíracsád, den 13. Juli 2020
Letzte Änderung: 13. Juni 2020

 

Können wir helfen?

Bitten Sie um unser Preisangebot!
 
Széchenyi 2020 -European Union Széchenyi 2020 -European Union

Sie haben eine Frage? E-Mail: info@woodak.hu Telefon: +36 30 / 464 4810